KTV Main-Kinzig - Platz 3 im Endkampf

3_WL_Mannschaft_11_2010Im 3. und letzten Wettkampf am 21.11.10 steigerte sich das Team der KTV noch einmal deutlich und belegte mit 188,40 Punkten Platz 3 – das beste Wettkampfergebnis seit 2006.
Das KTV-Team startete souverän am Sprung. 36,10 Punkte brachte der Mannschaft ein Punktepolster. Peter Geschwindner verbuchte hier 12,20 Punkte für die Mannschaft. Am Barren hatte zwar überwiegend die Konkurrenz die Nase vorne, jedoch erturnte 32,20 Punkten reichten, um den Anschluss nicht zu verlieren. Nachwuchsturner Robin Schlereth legte am Barren vor, mit 9,80 Zähler schlug seine Kür in der Mannschaftswertung zu Buche. Bernhard Maaß und Andreas Hubmann turnten gewohnt sicher und punkteten jeweils 11,20 Punkte dazu. Am Reck zeigte sich das Team überraschend in voller Stärke und erzielte ein Topergebnis von 29,15 Punkten – Platz 3 in der Gerätewertung. Trotz Handicap turnte Arnold Lautenschläger eine saubere Übung mit schwierigen Drehungen und sicherte der Mannschaft weitere wichtige Gerätepunkte. Am Boden legte Peter Geschwindner sicher vor. Auch Christoph Gamer bot den Kampfrichter kaum Möglichkeiten zum Abzug. Dominik Heiler toppte seine Mannschaftskameraden und verdiente sich 11,25 Zähler. Die Zeichen standen gut, im Zwischenergebnis lag die KTV nun auf Rang 4, was schon ein Topp-Ergebnis für die Jungs wäre. Am Angstgerät, dem Pauschenpferd, lief diesmal fast alles perfekt. Geschwindner, Maaß und Gamer turnten ohne „Hänger“ super durch. Andreas Hubmann stieg zwar bei der ersten Kehre ab, jedoch zeigte er Nervenstärke und beendete die Übung ohne weitere Fehler. Das Ergebnis überraschte Trainer wie Turner – Platz 2 mit 27,50 Punke das beste je erzielte Ergebnis der Mannschaft am Pferd. Am Abschlussgerät, den Ringen, konnte die sonst starke Mannschaft nicht optimal glänzen, aber mit Platz 6 in der Gerätewertung weiter Punkte gut machen. Gerätespezialist Lucas Schulz spielte sein Können voll aus und wurde mit 11,45 Punkten belohnt - die 3. beste Wertung an den Ringen.
Als bei der Siegerehrung des Wettkampfes das KTV-Team auf Rang 3 vorgelesen wurde, waren alle aus dem Häuschen. 12 Ligapunkte zusätzlich katapultieren die Mannschaft letztlich auf den Ligaplatz 5 – das beste Ergebnis seit Ligastart 2006. Trainer und Mannschaftskapitän Thomas Starfinger liebäugelt nun auch mit mehr in der Saison 2011

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Starfinger