MTB Tour zum Hahnenkamm.

Biketour-2012

Die Turner des TV Lützelhausen unternahmen am Pfingstsonntag eine Biketour von Lützelhausen zum Hahnenkamm bei Michelbach. Nur mit Kompass bewaffnet, fing die Tour schon mit Komplikationen an. Um 10:00 Uhr trafen sich die Turner auf dem Festplatz in Lützelhausen uns mussten teilweise feststellen, dass sich das Equipment nicht mehr im optimalsten Zustand befindet. Auf die Schnelle musste noch das Bike getauscht werden, um die harte Tour überstehen zu können. In Waldrode versuchte die Truppe noch einen Langschläfer mitzureißen, doch dessen Nacht war wohl zu kurz. Über Horbach und Geiselbach fuhr die Truppe verschiedene Downhilltrails unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Sprünge über Wurzel, Baumstämme und Gräben überstanden alle ohne Plessuren. Doch schon bei den mittleren Steigphasen stöhnte so manch einer. Um 13:00 erreichten die Turner die erste längere Downhill-Speedstrecke. Mit 60 km/h ging es ab in Richtung Dorsthöfe. Just in Time, wie im vergangenen Jahr, platzte fast an gleicher Stelle der Reifen eines Bikers. Er verließ das Team und wartete in Albstadt auf Reparaturhilfe. Kurzerhand brachte nach einem Anruf das Reparaturauto namens „Daddy“ ein Ersatzbike. Der Rest des Teams fuhr direkt zu den Dorsthöfen hinter Michelbach. Hier stärkten sich alle, wie im vergangen Jahr mit Radler und Schnitzel. Nach 45 Min, wohl gestärkt, traf auch der Vermisste wieder ein und weiter ging es auf zum Hahnenkamm. Jedoch zufuhr war schon wieder Reifenflicken angesagt – zum Glück war genügend Reparaturspray vorhanden. Ca. 300 bzw. gefühlte 500 Höhenmeter musste nun überwunden werden. Über den Steinbruch ging es stetig immer steiler Berg auf. Schwitzend erkämpfen sich die Biker Meter für Meter den Berg. Zum Glück hatte der Wettergott ein Einsehen und schenkte eine kühle Brise. Auf dem Kamm angekommen waren die Mühen wie weggeblasen und alle hatten Riesenspaß auf den Trails bis zur Gastwirtschaft Hahnenkamm. Natürlich stärkten sich dort wieder alle kräftig, die Haxe blieb diesmal aber aus. Gut geruht und nach manch erzähltem Witz machte sich die Truppe um 16:00 Uhr auf den Heimweg – diesmal abseits des Trails quer und steil Bergab durch den Wald. Einige Pfade waren hier manchem zu steil und stiegen ab. Die beste Scheibenbremse versagte und viele drohten sich zu überschlagen. Aber nach 5 Km anstrengendem Outdoorspaß sind alle unbeschadet im Tal angekommen. Sogar der eine Biker, der die Tour Anfangs etwas verkannte und mit Sliks antrat, kam ohne Schaden an. Von da ab fuhren alle im Treck über Michelbach, Albstadt, Neues und Horbach auf Fahrradwege wieder zurück. Am Grötenweiher kurz vor Lützelhausen wurde zum Schluss noch ein wenig gechillt.  Eine super Biketour.


Auf dem Bild Biker des TV Lützelhausen.

Mit freundlichem Gruß
Thomas Starfinger
TV Lützelhausen.