Erfolgreiche Bilanz beim Deutschen Turnfest 2013

Leider war nicht für jeden der sicherlich 30.000 Zuschauer ein Sitzplatz vorhanden. Am Folgetag trat Dominik Winterfeld zum 1. Teil der Deutschen Meisterschaft im Jahnkampf an. Dominik bewies seine Vielseitigkeit im Gerätturnen und in der Leichtathletik, bei der er mit Platz 2 im Lauf und beim Kugelstoßen seine Erwartungen übertroffen hat.Sein Trainer Thomas Starfinger hingegen, stellte sich im deutschen Pokalkampf der Konkurrenz 50 – 55. Am Sprung, Boden und dem Barren lief alles glatt nach Plan und Hoffnungen auf Silber oder Bronze kamen auf. Bei den Patzern am Reck waren die Kampfrichter jedoch nicht gnädig. Mit Platz 5 war Thomas Starfinger dann doch mehr als zufrieden. Am Montag Vormittag trat Sebastian Siegfart im Pokalkampf 30 – 35 an den Start. Alle Geräte, bis auf Pauschenpferd, absolvierte er souverän. Der schmerzliche Punktabzug am Pferd warf ihn um einige Plätze nach hinten. Er freute sich am Ende auf Platz 24 von 32 Teilnehmern. Besonders nach seiner langen Wettkampfpause von 15 Jahren ein toller Erfolg. Am Montag folgte auch der 2. Teil für Dominik in seinem Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Es galt Punkte aufzuholen, um die nervositätsbedingten Abzüge beim Turnen auszugleichen. Ein super Start und Platz 4 beim Schwimmen, sowie Top-Sprünge beim Kunstspringen (Platz 3) reichten, um überraschend auf Gesamtplatz 4 vor zu stoßen – sein größter Erfolg bisher. In den Folgetagen absolvierten die Turner ihre Wahlwettkämpfe, ebenfalls mit großem Erfolg: Bernhard Maaß (20-25 Jahre) Platz 10, Pascal Zinke (14-15 Jahre) Platz 10, Dominik Winterfeld Platz 16 und Benedikt Bachmann Platz 23 (12-13 Jahre) Thomas Starfinger (50-55 Jahre) Platz 33 nach verunglückter Pauschenpferdübung und Sebastian Siegfart (30-35 Jahre) Platz 43. Alle in einem großem Teilnehmerfeld Top-Platzierungen. Marvin Starfinger setzte sich im Wahlwettkampf  von allen TVL´ern die Krone auf. Mit einer Fabelzeit beim Schwimmen und einer von allen Zuschauern gefeierten Schlagzahl beim Rope Skipping holte er sich Platz 4. Zu den ganzen Wettkämpfen besuchten die Turner natürlich viele der sehenswerten Abendveranstaltungen. Besonders beindruckend war die Abschlussveranstaltung mit über 1000 Akteuren. Das Feiern kam turnerüblich auch nicht zu kurz und alle freuen sich schon auf das nächste Turnfest, das hessische Landesturnfest in Gießen 2015.
 



Mit freundlichem Gruß
Thomas Starfinger
TV Lützelhausen.