KTV Main-Kinzig Landesliga Hessen mit starkem Auftritt

Robin Schlereth an den Ringen 2013Trotz Schwächen am Reck und Pauschenpferd dominierte das Team an 3 Geräten und holte 8:2 Punkte (42:18 Gerätepunkte). Damit ist die KTV ein ganzes Stück in Richtung Aufstieg in die Oberliga näher gerückt. Im direkten Vergleich mit dem TV Hösbach startete das heimische Team am Barren. Hösbach klar dominierend, belegte die Mannschaft Platz 2 hinter dem TV Ober-Ramstadt.
Robin Schlereth konnte hier mit 11,60 Punkten und der zweitbesten Barrenübung aufwarten. Am Reck misglückte die Kür von Peter Geschwindner, zunächst ein Rückschlag, doch Andreas Hubmann bewies Nervenstärke und holte mit 10,0 Punkten (3. beste Wertung) wieder auf und das Team erkämpfte sich Platz 3. Sauber durchgeturnt erhielt Sören Krüger 11,0 am Boden. Das konnte Peter Geschwindner noch mit 11,1 Zählern steigern , doch Agelo Rico toppte alle. Mit seinen 12,55 Punkten (bestes Ergebnis am Boden) holte sich die Mannschaft Platz 2 knapp hinter dem TV Weißkirchen. Siegessicher ging es zum Pauschenpferd. Andreas Hubmann Reck 2013Trotz guter Vorbereitung flatterten Robin Schlereth die Nerven – er stieg ab. Auch Peter Geschwindner turnte nicht durch und musste schmerzlich Punktabzug hinnehmen. Nun konnte nur noch Andreas Hubmann die Mannschaftswertung retten. Sourverän legte er eine starke Leistung ab. 10,4 Punkte, beste Übung am Pferd, und die Mannschaft war wieder im Rennen. Das bekanntlich stärkste Gerät der KTV, die Ringe, wurde wieder klar dominiert. Robin Ottmann legte vor und turnte fehlerfrei durch - 9, 6 Punkte. Robin Schlereth toppte das Ergebnis mit 9,85 Punkten. Als Schlussmann ging Spezialist Lucas Schulz ans Gerät. Trotz Verletzung bewies er seine Qualtiät und erturnte mit 11,10 Punkten das beste Ergebnis an den Ringen. Damit belegte das KTV Team Platz 1 an diesem Gerät. Letztes Gerät war der Sprung. Auch hier bewies die Mannschaft Stabiliät, sichere Sprüge wurden belohnt. Robin Ottmann steigerte sich zum Vorjahr und konnte 11,85 Zähler verbuchen. Sören Krüger – ein Tick besser holte 11,90 Punkte und Peter Geschwindner rundete das Ergebnis mit 12,05 Punkten ab.
Das Team belege Platz 2 am Sprung. Mit 184,85 Punkten und derzeitigem Platz 2 in der Liga erzielten die heimischen Turner endlich einmal einen starken Auftritt zu Beginn der Saison. Beim 2. Wettkampf am 27.10.13 in Gorxheim werden die Karten wieder neu gemischt und das KTV Team muss die TGS Seligenstadt schlagen, um eine weiteren Schritt Richtung Aufstieg zu machen – es sei Ihnen gegönnt.Angelo Rico Barren

Auf den Bildern Robin Schlereth an den Ringen, Andreas Hubmann am Reck, Angelo Rico am Barren

Mit freundlichem Gruß
Thomas Starfinger