Hessische Einzelmeisterschaft und Finalwettkämpfe 2015


Sowohl Schlereth als auch Starfinger zeigten solide Leistungen mit jeweils einem Wackler.
Schlereth patzte am Sprung was ihm einen guten Punkt kostete. Sein Überschlag-Salto war im Training sicher, doch am Wettkampf setze er am Boden auf. Die sonstigen Übungen ließen sich mehr als sehen und bestätigten die Trainingsleistung. Schlereth konnte an seinem Paradegerät dem Barren eine saubere, fast fehlerfreie Kür abliefern, die mit 12,45 Punkten belohnt wurde. Auch am Reck glänze er mit einem Flugteil und am Wackelgerät dem Pferd lief alles glatt.
Am Ende hieß es für Schlereth Platz 7 mit sehr geringem Punkteabstand zu den Podiumsplätzen. Nur ein knapper Punkt trennte Schlereth von Platz 3.
Starfinger konnte seine sonst so konstante Leistung am Reck nicht abrufen, stürzte auf das Gerät  und büßte wichtige 2,5 Punkte ein. Doch dies war sein ein zigster Patzer. Starfinger beeindruckte an seinem Paradegerät erreichte mit 11,1 Punkten die zweitbeste Wertung am Boden. Damit bewies Starfinger erneut, dass er noch nichts von seinem Können eingebüßt hat. Belohnt wurde er mit Platz 3 und der Teilnahme an den Deutsche Seniorenmeisterschaften.
Beide waren am Ende ihres Wettkampfes sehr zufrieden mit ihrer Leistung.
Pascal Zinke und Dominic Winterfeld tragen an einem Turnfest Kür-Wettkampf in ihrer Altersklasse an. Dominic turnte nicht alle Geräte und nahm den Wettkampf als zusätzliche Trainingseinheit für seine Hessische Meisterschaft im Mehrkampf am Folgetag. Er belegte den 4. Platz.
In einem großen Teilnehmerfeld hatte sich Pascal durchzukämpfen. Topleistungen an Sprung, Boden und Barren reichten ihm um mit Platz 10 unter die Top-Ten zu kommen.
Natürlich wurden die tollen Leistungen noch am gleichen Abend nach der Turngala des Landesturnfestes in der Unterkunft gefeiert.

 


Auf dem Bild Robin Schlereth am Reck


Mit freundlichem Gruß
Thomas Starfinger
TV Lützelhausen