TVL Wasserschlacht auf der fränkischen Saale

Das Schlauchboot kam jedoch nur 2 Km weit – ein Leck führte dazu, dass die Mannschaft auf die anderen Boote evakuiert werden musste. Nach 3 Stunden paddeln kam die verdiente Pause in Hammelburg. Nach Stärkung auf dem Markplatz fuhren die Truppe des TVL weiter auf der fränkischen Saale über Diebach, Morlesau und landeten dann doch etwas erschöpft nach weiteren 4 Stunden am Campingplatz Rossmühle.
Kaum angekommen war auch der Grill bereit und die Hopfenkaltschale zum Grillgut wurde genossen. Bis nach 24 Uhr saßen die Ausflügler beisammen, bevor alle in den Zelten zur Ruhe kamen. Am nächsten Morgen fuhren dann alle weiter über Wolfsmünster und Schönau zur Mündung der Saale in den Rhein nach Gemünden. Weitere 17 Km waren mit insgesamt 3 Kenterungen – gewollt und ungewollt – geschafft. In Gemünden nach Rückgabe der Boote gegen 17:00 Uhr ließen sich die Wasserausflügler des TVL noch einmal in einem guten Restaurant die fränkische Küche schmecken, bevor alle mit ein wenig Muskelkater auseinander gingen.
Ein toller Ausflug mit dem TV Lützelhausen.
Auf Bild 1 3 Kanumannschaften auf der Saale, auf Bild 2 die Ausflügler beim Grillen.

TV Lützelhausen Turner Kanuausflug 2022

TVL Wasserschlacht auf der fränkischen Saale

 

Viele Grüße

Thomas Starfinger