TVL bei den DTB Deutsche Mehrkampfmeisterschaft 2022- Ben Fiedler Deutscher Vizemeister

Den 75m Sprint schaffte er als Zweiter ins Ziel und beim Kugelstoßen mit der 3 Kg. Kugel stieß er sich mit 7,32m auf Platz 1. Auch Zahn konnte bei der Leichtathletik gut trumpfen. Beim 100m Sprint erreichte er die 5. beste Zeit und mit 9,90m beim Kugelstoßen (4Kg) erreichte er ebenfalls die 5. beste Weite  - Für beide ein Toppstart in den Wettkampf.

Nachmittags, nach einer kurzen stärkenden Pause, ging es weiter mit dem Turnen. In der Einturnzeit zeigten sich Ben und Jakob noch etwas nervös, doch der Wettkampf am Boden und Barren wurde von Beiden souverän gemeistert. Jakob konnte zum ersten Mal seinen Salto vorwärts ganze Schraube zeigen. Ben präsentierte die Kippe im Barren fast fehlerfrei, die im Training noch wacklig war. Jakob holte sich verdiente 11 Punkte am Boden und sicherte sich am Barren wichtige 10,6 Zähler. Ben hatte gerade am Boden starke Konkurrenz Mit guten 10,95 Punkten belegte er nur Platz 7. Doch am Barren holte er wieder mit der zweitbesten Wertung auf. Nach dem Turnen waren beide Mehrkämpfer des TVL klar auf Kurs unter den Top 10.

Abends konnten sich die Wettkämpfer in Rahmen der DTB-Mehrkampffeier bei gutem Essen ein wenig erholen, bevor es am Sonntag zu den letzten beiden Disziplinen, dem Schwimmen und Kunstspringen, ging.

Um 09:30 Uhr startete das Kunstspringen. Beide TVL-Mehrkämpfe waren hoch konzentriert. Ben lieferte zwei starke Sprünge ab. Sein 1 ½ Salto vw gebückt aber auch sein Salto rw gehockt wurden sehr gut bewertet und Ben lag damit beim Kunstspringen auf Platz 2. Ein Platz auf dem Siegerpodest zeichnete sich ab.

Jakob, ebenfalls mit einem 1 ½ Salto vw gebückt und einem Delphin gebückt, war mehr als zufrieden mit den Wertungen des Kampfgerichtes an seiner „Angstdisziplin“, jedoch zogen an Ihm nun Konkurrenten mit wirklich perfekten, hochwertigen Sprüngen vorbei.

Beim Schwimmen wurde es dann für Beide noch einmal richtig spannend. Ben mobilisierte seine letzten Kraftreserven und holte wichtige 7,4 Punkte bei 50m Brust. Jakob sicherte sich bei 50m Freistiel 9,3 Punkte. Alle waren nun gespannt auf die Schlussauswertung.

Die Siegerehrung lies dann auch nicht lange auf sich warten. Kurz nach Wettkampfende stand das Ergebnis im Jahnwettkampf AK 12/13 und AK 14/15 fest.

Jakob Zahn toppte sein Ergebnis vom letzten Jahr und belegte einen tollen 8. Platz.

Ben Fiedler überraschte dann alle und holte in seinem ersten Auftritt auf nationaler Ebene die Deutsche Vizemeisterschaft.

Auf Bild 1   Siegerehrung Ben Fiedler Auf Bild 2 Ben Fiedler und Jakob Zahn beim Turnen.

Ben und Jakob Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal 2022

Ben und Jakob Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal 2022