Senzel/Neubauer qualifizieren sich für Hessenauswahl nach tollen Entscheidungsspielen

Prellball2010_4Am 12.06.10 fand in Aßlar die U23 Hessenmeisterschaft im Zweier-Prellball statt. Für den TV Lützelhausen gingen vier Teams an den Start.

Bei den Junioren konnten die Akteure des TV Lützelhausen zwar eine gute Leistung abrufen, leider war die Konkurenz an diesem Tag zu stark. Somit reichte es am Ende für Ifland/Richter nur für Platz 5, die zweite Mannschaft um Herrmann/Richter belegte den 8. Platz und die dritte Mannschaft um Lückel/Scherger den 9. Platz. In den entscheidenden Spielen zogen besonders das noch sehr junge Team um Ifland/Richter in den letzten Spielzügen den Kürzeren. Das Duo verlor in der Vorrunde gegen den späteren Finalteilnehmer TSV Ernsthausen erst in letzter Sekunde mit einem Ball Differenz. Nachdem sich im letzten Jahr Herrmann/Ifland für die hessische Auswahl qualifizieren konnten, reichte es mit diesen Platzierungen im diesen Jahr leider nicht. Für die kommenden Jahre sehen sich die Verantwortlichen des TV Lützelhausen bereits gut aufgestellt für diesen Wettkampf, da alle Akteure bis auf Thomas Herrmann noch startberechtigt sind.

Bei den Juniorinnen gelang dem TV Lützelhausen ein Paukenschlag. Nachdem das Duo Senzel/Neubauer im letzten Jahr knapp an der Qualifikation zur Hessenauswahl vorbeischrammten, konnten Sie sich im diesen Jahr mit dem 3. Platz qualifizieren. Das Team lag nach der Vorrunde punkgleich mit dem BSV Langenselbold und dem TV Geiß-Nidda auf den Plätzen drei bis fünf. Im direkten Vergleich konnte auch keine Einigung erzielt werden, dadurch musste das Duo Entscheidungsspiele gegen die zwei genannten Vereine bestreiten. Jana Senzel und Saskia Neubauer wuchsen in diesen Spielen über sich hinaus, Sie wussten sich beide gut zu konzentrieren und zeigten eine gelungene Vorstellung. Gegen den BSV Langenselbold konnten Sie sich knapp mit 16-14 durchsetzen, in der zweiten Partie gaben Sie dem Gegner keinerlei Chance Fuß zu fassen, der TV Geiß-Nidda wurde gnadenlos mit 24-14 besiegt! Die Freude war am Ende groß, besonders Saskia Neubauer freute sich über Platz 3 und die dazugehörige Qualifikation zur Hessenauswahl, da Sie im nächsten Jahr zu alt für diesen Wettkampf ist.