Prellballer stellen die Weichen auf direkten Wiederaufstieg


Nachdem man im Herrenbereich im vergangenen Jahr den bitteren Gang in Liga zwei antreten musste, gelang es in den ersten Partien die weiße Weste zu bewahren.
Als erstes standen die Partien gegen den TV Eschhofen auf dem Programm, mit 8-1 nach Spielen ging das Duell deutlich zu Gunsten des TV Lützelhausen aus. In der zweiten Partie bekamen es die Linsengerichter mit der Turngemeinde aus Friedberg zu tun. Nach neun spannenden Spielen konnte man sich hier ebenfalls deutlich mit 6-3 nach Spielen durchsetzen.
Am 29.11.2015 findet der finale Spieltag in eigener Halle statt. Auf dem Berg in Lützelhausen wird also um den Aufstieg ins Oberhaus gefighted. Alle Beteiligten des TV Lützelhausen freuen sich schon riesig auf das "Heimspielfinale". Die Gegner an diesem Tag kommen vom TV Aßlar und von dem ebenfalls verlustpunktfreien TV Kostheim.
Bei den Frauen lief es ebenfalls ordentlich. Saskia Neubauer, Saskia Lippert, Christina Neubauer und Jana Senzel konnten sich im Kinzigtalderby gegen den BSV Langenselbold knapp mit 9-7 durchsetzen. Gegen den TV Eschhofen reichte es immerhin noch für ein 8-8 unentschieden. Somit können die Damen noch ein Wörtchen um die Hessenmeisterschaft mit reden.



Foto
stehend von links: Thomas Herrmann, Bert Hergenhahn, Maurice Müller, Niko Richter
kniend von links: Florian Lippert, Toni Scherger, Florian Kabus, Timo Richter