Lützelhäuser Prellballer entführen Turnfestsiege aus Berlin

Tausend Einwohnerörtchen gewinnt zwei der drei wichtigsten Leistungsklassen im Zweier-Prellball am internationalen deutschen Turnfest in Berlin

Die Prellballer des TV Lützelhausen machten sich am Samstag, den 03.06.2017 auf den weiten Weg in die Bundeshauptstadt nach Berlin um am Internationalen Deutschen Turnfest teilzunehmen.

Insgesamt sechszehn aktive Teilnehmer stellte der Verein in den unterschiedlichsten Leistungsklassen in der Randsportart Zweier-Prellball, die in Lützelhausen seit nunmehr 27 Jahren einen großen Stellenwert hat.

Am Sonntag, den 04.06.2017 fand der erste Wettkampftag im Zentrum der Hauptstadt statt. In den Leistungsklassen Männer und Frauen 19+ wurden die ersten Beiden großen Klassen ausgespielt. Für den TV Lützelhausen konnten Toni Scherger und Florian Lippert mit Platz 5 das Beste Ergebnis bei den Männern sichern. Dies war zugleich die Beste Platzierung in der Leistungsklasse Männer seit Vereinsbestehen. Im Entscheidungsspiel konnte sich das Duo gegen den TV Kostheim durchsetzen. Die zweite Mannschaft (Niko Richter und Maurice Müller) landeten auf einem guten neunten Platz.

Bei den Frauen waren die Spiele ebenfalls stark umkämpft. Die erste Mannschaft um Nicole Bauscher und Saskia Neubauer behielten die weiße Weste bis zum Schluss. In der Vorrunde, der anschließenden Zwischenrunde und im Halbfinale war kein Kraut gegen die Spielerinnen des TV Lützelhausen gewachsen. Im finalen Spiel um den deutschen Turnfestsieg zog der Gegner aus Ernsthausen ebenfalls den Kürzeren. Unter tollen Anfeuerungsrufen war der Sieg ihnen nicht mehr zu nehmen.

Der zweite Wettkampftag stand im Zeichen der Altersklassen, von Schüler und Jugend bis zu den Senioren war hier alles vertreten. Für den TV Lützelhausen gingen Alexander Müller und Thomas Herrmann in der Spielklasse Männer 30 ins Rennen. Es reichte für einen zufriedenstellenden vierten Platz in der Endabrechnung.

Am Dienstag, den 06.06.2017 fanden die letzten Wettkämpfe im Zweier-Prellball statt. In der Mix-Leistungsklasse gingen insgesamt vier Mannschaften des TV Lützelhausen an den Start. Toni Scherger und Saskia Neubauer wurden für Spielgemeinschaften an andere Vereine ausgeliehen.

Die erste Mannschaft (Jana Senzel mit Florian Lippert) und die zweite Mannschaft (Nicole Bauscher mit Maurice Müller) wussten am besten zu gefallen.

Maurice Müller und Nicole Bauscher waren von Anfang gut in die Spiele gestartet und konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Bei Jana Senzel und Florian Lippert war dies nicht der Fall, die Nervosität war beiden deutlich anzumerken. Erst zum Ende der Vorrunde blühte das Duo auf und schaffte über eine erfolgreiche Zwischenrunde den Weg ins Halbfinale. Dort traf man dann auf die eigenen Leute. Das Spiel Senzel/Lippert; Bauscher/Müller gestaltete sich sehr offen und äußerst spannend. Lange Spielzüge und hart umgekämpfte Bälle waren Programm. Am Ende konnten sich Jana Senzel und Florian Lippert knapp durchsetzen und den Einzug ins Finale feiern. Im Endspiel um den Turnfestsieg und die damit verbundene inoffizielle Deutsche Meisterschaft mussten die Beiden gegen die Turngemeinde aus Bornheim bestreiten. Das Lützelhäuser Duo war von Anfang an hellwach und nutzen ihre Chancen eiskalt aus, so dass zur Halbzeit bereits eine deutliche Führung zu Buche stand. Zum Schlusspfiff brachen alle Dämme und die Freude war riesengroß. Zum Abschluss der drei Spieltage wurde dieser Titel bis in die frühen Morgenstunden mit allen Beteiligten gefeiert.

Bild: Bauscher / Neubauer

Bild: Lippert / Senzel